Back to Top

triceartaugenblick kunst

 

But the conquest of the physical world is not man’s only duty.

 He is also enjoined to conquer the great wilderness of himself.

 The precise role of the artist, then,

 is to illuminate that darkness, blaze roads through that vast forest,

 so that we will not, in all our doing, lose sight of its purpose, which is, after all,

 to make the world a more human dwelling place.

[Baldwin]

 

Kunst istNAYOKU triceart

  Freiraum – ein leeres Blatt, eine leere Leinwand – in dem alles möglich ist & ich mich aus mir heraus gestalte in jedem Augenblick

Anker für jegliche Wellengänge meines Bootes auf meinem Lebensfluss

  Kommunikation & Verbindung mit mir, dir, uns & Kosmos – Kunst trägt mich hinweg von einer Welt mühseliger gehetzter Geschäftigkeit hin zu einer Welt der Stille, Schönheit & tiefen Zufriedenheit, es ist wie ein Anbinden an ein inneres Zuhause, eine zeit- & raumlose Sphäre im Jetzt

  Heilung – ein Ankommen in einer friedvollen kreativen Welt

Künstlerin zu sein bedeutet für mich neue Räume zu entdecken, mich zu sehen, bekennen, zeigen & die schöpferischen Gestaltungskräfte durch mich wirken zu lassen.

 

~ Leere in der Fülle & Fülle in der Leere suchend ~

 

triceart WERKE

 

Erd-Pflanzen Geschichten * Naturpigmente & Pflanzenfarben

Nature’s own colours are the most beautiful, nourishing & strengthening.

np01

Bild 1 von 15

Zwischenräume * Collagierung (Fotografie, Tusche, Aquarell)

die suche nach räumen, welche außerhalb von angstbesetzten, abgespaltenen & isolierten räumen poetische landschaften offenbaren.

zwischenräume werden ausgelotet, in denen die welt neu verordnet & gestaltet wird. getrieben von der sehnsucht nach freiheit & magie im alltäglichen treiben werden bewusst grenzen überschritten, synergien verschiedener kunstmedien genutzt & fremdes in eigenes, sein in nicht-sein integriert. zwischenräume als begegnungsräume, in denen beziehungen kreiert werden, verschmelzungen stattfinden, gemeinsam spuren gelegt & netze gespannt werden. verschiedene realitätssphären verbinden sich & kreieren atmosphären.

mal humoristisch, mal realistisch & nachdenklich wird realität eingefangen, immer mit der möglichkeit abzuheben, wenn es bedrückend wird, innezuhalten, wenn der strom des lebens einen wegzureißen droht. inmitten von versteinerungen blüht das leben auf. licht erscheint in räumen von unterdrückung. trost kommt auf durch spiel. momentaufnahmen von stille, harmonie & unbeschwertheit in rauen wirklichkeiten.

co01

Bild 1 von 42

Traumwelten * MixMedia (Graphit, Tusche, Aquarell, Acryl, Collage)

traumwelten – sphären entrückter virtueller räume. im stillen dunklen dem inneren terra incognita begegnen.

Eine Weltkarte, die das Land Utopia nicht enthielte,

wäre es nicht wert, das man einen Blick auf sie wirft,…

[Wilde]

was wäre ein land ohne unbekannte noch im nebel befindlicher orte. was wäre ein mensch ohne geheimnisvolle bereiche. staubiger alltag ohne magie. terra incognita, utopia, die vergessenen, vergrabenen oder unterdrückten räume des selbst. peripherien, die die größten schätze enthalten. wünsche & sehnsüchte, manchmal im mantel von alpträumen & ängsten, die verhindern wollen die ganze einzig-ART-igkeit des seins zum ausdruck zu bringen. licht & schatten gebieren existentielle erfahrungen in reinster authentischer schönheit. träume als geheime botschaften von orten zwischen den welten.

mm01

Bild 1 von 15

Krustengeschichten * Poesie

poetisches wort als brücke zwischen banalität & magie … eröffnung eines neuen weiten raumes, einer verbindenden sprache

 

 

 

triceart HANDGESCHÖPFTES  

zu erwerben in der Gemeinschaftspraxis

 

Kunst-Postkarten * A6 à 4 €

Mondkalender * Hexen-Mond-Jahr * A5 à 20 €

Mondkalender

Gehäkeltes * Hanf-Gürtel & Taillengürtel

Hanfgürtel  Kunstgürtel